...der größte Salzsee der Erde - weit, weiß und wirklich frisch, wenn die Sonne weg ist...

 

Sensationelle Gegend auf 3653 Meter! Sensationelle Gegend auf 3653 Meter! Sehr angenehm zu befahren (autoschonend, abgesehen vom Salz!)!

Hervorstechend neben dem "weißen Weiß" des Salzes ist diese Stille, die ansich für Tinitusanfällige nicht unbedingt optimal ist.

Morgens liegt die Temperatur schon bei frischen minus 8 bis 10 und bei der Gaderobenauswahl wurde ich unweigerlich an unsere Wintertage kurz vor dem "Blauhimmelschitag" erinnert, kalt und schön weiß, allerdings salzig.

Mit einer Fläche von 140km x 110km ist die Ausdehnung die größte eines Salzsees auf diesem Planeten und Ende Juni durchquerte ich von Nord nach Südost, also vom Vulkan Tanupo nach Uyuni, diesen weißen Fleck (Camp 143, Koordinaten 20.30246°S / 67.26919°W ), blieb gesamt 4 Tage dort, besuchte die Insel Incahuasi und die Isla Pescado, zwei Eilande, die aus dem Meer des Salzes herausstechen, mit riesigen (an die 10 m), uralten (angeblich bis 1200 Jahre alt) Kakteen bewachsen sind, und eine herrliche Aussicht in die Weite bieten.

Wahrscheinlich sollte man hier gewesen sein, um diese besondere Stimmung mitzubekommen, habe aber mit dem Film versucht, meine Eindrücke zu vermitteln.